KINDERTAGESPFLEGE - WISSENSWERTES

Kindertagespflege in Petershagen
Wissenswertes

Auf dieser Seite erfahren Sie Wissenswertes über den organisatorischen Ablauf in der Kindertagespflege Die Hoppelnden Wichtel. Helfen Sie mit, diesen gemeinsam mit uns so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Anmeldung für die Kindertagespflege

Wenn Sie Ihr Kind bei uns anmelden möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Wir nehme uns gerne Zeit und informieren Sie über alles Wissenswerte, helfe bei der Antragstellung für den Rechtsanspruch und übernehme auch den Versand der gesamten Antragsunterlagen.

Terminanfragen können Sie telefonisch oder über das Kontaktformular stellen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eingewöhnung in der Kindertagespflege

Idealerweise sollten Sie Ihr Kind die ersten Tage für wenige Stunden in unserer Einrichtung begleiten, damit es sich so ganz behutsam an uns und die anderen Kinder gewöhnt. Erst nachdem Ihr Kind sich etwas eingelebt hat, kann es von Mama oder Papa für eine kurze Zeit verlassen werden. Im Normalfall dauert diese Eingewöhnung 1-2 Wochen.

Mitbringliste

  • Regenbekleidung (Regenjacke, Regenhose) zum Verbleib in der Einrichtung
  • Wechselsachen
  • Angaben der ggf. erfolgten Impfungen
  • Kuscheltier o.ä. zum Trösten, Nuckel
  • Windeln, Feuchttücher
  • Stoppersocken o. Hausschuhe

Mittagsruhe

In der Zeit von 11:00 – 15:00 Uhr sollten die Kinder nur nach vorheriger Absprache abgeholt werden, um die Mahlzeiten und die Mittagsruhe nicht zu stören. Bei unvorhergesehenen Ereignissen bitte wir um einen kurzen Anruf oder eine Textnachricht.

Kosten für die Kindertagespflege

Entgegen der vorherrschenden Meinung bezahlen Sie für einen Tagespflegeplatz ähnliche Gebühren, wie für eine Betreuung in der Kita. Erkundigen Sie sich bitte im Jugendamt nach der aktuellen Gebührensatzung, die einkommensabhängig ist! Oder schauen Sie direkt auf die Homepage vom Jugendamt in Märkisch-Oderland. Dort erhalten Sie auch sämtliche Antragsunterlagen.

Was passiert im Krankheitsfall?

Gerade Kleinkinder erkranken häufig. Damit sie schnellstmöglich wieder gesund werden und andere Kinder nicht anstecken, müssen kranke Kinder zuhause bleiben. Erst wenn sie 2 Tage beschwerdefrei sind, dürfen sie wieder in die Tagespflege.

Bei Magen-Darm-Erkrankungen im Haushalt des Kindes sollte von einem Besuch der Kindertagespflege abgesehen werden, da dieses Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit diese Viren in sich trägt und die gesamte Einrichtung anstecken würde.

Sollte von uns Tagesmüttern jemand krank sein, vertreten wir uns natürlich gegenseitig kurzfristig. Auch kann eine fremde Tagesmutti oder eine Kita die Vertretung übernehmen.